Achtung Abzocke! Warnung vor angeblicher Datenschutzauskunft-Zentrale

02.10.2018

Unseriöse Vertragsangebote im Umlauf

Vorsicht bei Faxen der „Datenschutz-Auskunftzentrale“

Der Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz warnt vor einer sogenannten Datenschutzauskunft-Zentrale. Zahlreiche Unternehmen, Kanzleien und Vereine seien von ihr per Fax aufgefordert worden, bis zum 9. Oktober ein beigefügtes Formular zum Datenschutz zu unterschreiben, teilte Lutz Hasse am Montag, 1.10.2018, mit.
Wer ein solches Schreiben erhalten habe, solle es auf keinen Fall bearbeiten, warnte er.

Die auf den ersten Blick seriös wirkenden Schreiben erwecken den Eindruck, dass die Empfänger aus datenschutzrechtlichen Gründen verpflichtet wären, ein angefügtes Formular zu unterschrieben und zurückzusenden.
Tatsächlich wird damit allerdings ein Vertrag mit drei Jahren Laufzeit und Kosten von rund 500 Euro netto pro Jahr abgeschlossen. Als Gegenleistung bietet die dubiose Firma Informationsmaterial, Arbeitshilfen und Vorlagen zur Umsetzung der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) 

Quelle: www.heise.de / wwww.focus.de